Leidenschaft, die Leiden lindert

Tango versus Multiple Sklerose!

Barbara Schultz entdeckte schon sehr früh ihre Leidenschaft zum Tanz.
Mit 16 Jahren war sie Deutsche Meisterin in der Lateinamerikanischen Formation von Wolfgang Opitz. Mehrere Zweitplatzierungen in der Europa- und Weltmeisterschaft folgten.
Als Physiotherapeutin bildete sie sich in den darauffolgenden Jahren in den verschiedensten Ausdrucksmöglichkeiten des Tanzens fort. Kurse im Orientalischen-, Afrikanischen Tanz und in Tanztherapie ergänzten ihre Ausbildung.
Für sie steht die Sprache des Tanzes im Mittelpunkt. Inspiriert wurde sie u.a. von den Erneuerern des Tanzes Mary Wigman, Laban und Pina Bausch.
1998 entdeckte sie den Tango Argentino für sich. Esther und Mingo Pugliese und zuletzt Mauricio Castro waren ihre Lehrer.
In der Methode ihrer Lehrer Ilias Oikonomou und Laura Toledo von Tango Orange, von denen sie seit 2009 intensiv trainiert wurde, sah sie die Möglichkeit allen Menschen das Tanzen zu ermöglichen.
2011 entwickelte sie gemeinsam mit Ilias Oikonomou ein Konzept um diese Lehrmethode auch für Menschen mit handicap umzusetzen.
Ihre umfangreiche Tätigkeit als Dozentin für Neurologie und Ergonomie an Heilpädagogischen Einrichtungen und ihre langjährige Erfahrung als Bobath-Therapeutin bildeten die Basis für dieses Konzept.
Zur Erweiterung des tänzerisch/medizinischen Konzeptes dienten ihr ihre Weiterbildungen in der Franklin Methode, in der Sensorischen-Integrationsbehandlung, der manuellen Therapie, der Osteopathie, der Feldenkrais-Methode, der Spiraldynamik und der Eutoniepädagogik.
Für Barbara Schultz ist der Tango eine lebendige Sprache: Er bringt zum Ausdruck, was den Menschen innerlich bewegt und zur Mitteilung drängt. Das Ausdrucksinstrument ist der menschliche Körper, dessen natürliche Bewegungen das Material des Tanzes bilden. Für den tänzerischen Ausdruck ist die individuelle körperliche Bewegungsfähigkeit des Körpers ausschlaggebend.
 

Tango aktiviert gezielt bestimmte Gehirnareale, verbessert so die Koordination und gibt ein Stück Lebensqualität zurück.