Wozu sind Begleitprogramme der Pharmafirmen gut?

Begleitprogramme beurteilt und geschätzt aus der Sicht einer MS Patientin.

Heutzutage gibt es von fast jeder Pharmafirma ein Programm rund um deren MS Medikament. Einige haben Apps, andere eine Servicehotline und wieder andere schicken eine MS Schwester vorbei.
Als ich mein Medikament bekommen habe, kam eine MS Schwester zu mir nach Hause, um mich einzuweisen, wie ich richtig spritze. Sie hat mir das richtige Spritzen gezeigt und erklärt wie ich das Medikament richtig dosiere. Außerdem hat sie meine Fragen beantwortet und mir viele wertvolle Tipps verraten. Zum Beispiel wie ich am Besten mit den Spritzen reise und auf was ich achten muss. Die MS Schwester ist aber auch sehr wichtig, wenn ich ein orales Medikament einnehme.
Auch nach der Einweisung war sie eine tolle Ansprechpartnerin. Ich konnte sie bei Fragen oder Problemen immer anrufen. In regelmäßigem Abstand hatten wir Telefonkontakt oder sie ist zu mir nach Hause gekommen. Der Vorteil an der MS Schwester ist, dass sie sich noch mal anders um mich kümmern kann als mein Arzt und ich hatte auch immer die Möglichkeit, fragen, die ich mich nicht getraut hätte meinem Arzt zu stellen, ihr zu stellen.
Die Servicehotlines schätze ich auch sehr. Ich musste oft nicht zum Arzt, denn das Problem konnte ich schon vorher mit der Hotline klären. Bei einigen Hotlines bekommt man einen persönlichen Ansprechpartner, der sich in regelmäßigen Abstand meldet. Über die Hotline können auch Hilfsmittel für die Spritzen nachbestellt werden, zum Beispiel ein Kühlpack oder ein neues Ladekabel, falls es für das Medikament benötigt wird. Vordrucke, die nur noch vom Arzt kurz ergänzt werden müssen, z.B.für Reisen habe ich dort auch bekommen. Im Rahmen der Service Programme bekommt man viel Infomaterial rund um die Therapie. Es gibt aber nicht nur Infomaterial rund um die Therapie und ihre Nebenwirkungen, die meisten bieten auch viel Infomaterial rund um die MS allgemein an, zum Beispiel zum Thema Sport und MS und vieles mehr.
Es gibt auch einige MS Schwerpunkt Apotheken, diese haben oft die Medikamente vorrätig, die andere Apotheken erst bestellen müssten. Sie können auch sehr viel mehr Informationen rund um das Medikament und die Erkrankung geben. Einige der Apotheken bieten auch zusammen mit Schwerpunkt Praxen Informationsveranstaltungen an, was ich sehr toll finde.

Bei vielen Pharmafirmen gibt es auch auf der Homepage ein Patientenbereich, die Login Daten bekommt man bei der Aufnahme in das Service Programm. Hier findet man auch viele Infos oder es gibt Foren wo man sich mit gleichgesinnten austauschen kann.

In den Apps gibt es je nach Pharmafirma Verschiedenes, neben vielen Informationen zum Beispiel auch ein Therapietagebuch oder ein paar Spiele für die Kognition.

Jeder der ein MS Medikament bekommt, wo es so ein Serviceprogramm gibt, sollte die Chance nutzen und daran teilnehmen. Ich war selbst anfangs kritisch, ich hatte keine Lust auf haufenweise Post mit Infomaterial oder ständige Anrufe. In welchem Intervall sich die Hotline meldet, kann man Individuell vereinbaren, genauso wie oft und welches Infomaterial man sich wünscht. Viele Infomaterialien können auch über die jeweilige Homepage ganz einfach alleine bestellt werden. Ich finde die Serviceprogramme sind nur von Vorteil, gerade weil man nachdem das Starter Infopaket bekommen hat, individuell mit der MS Schwester oder der Hotline alles vereinbaren kann.