Blog

Aufruf von Dr. Peer M. Aries – Initiative zur einheitlichen Dokumentation der Patienten mit Covid-19 Infektionen

Besondere Zeiten.

Diese Zeiten sind in vielerlei Hinsicht besonders, leider für unsere Patienten mit chronisch entzündlichen Erkrankungen im Besonderen. Alle Patienten mit einer chronischen Erkrankung und/oder einer immunsuppressiven Therapie zählen formal zu der Risikogruppe, die im Rahmen der Covid-19 Infektion des Risiko haben, einen besonderen schweren Verlauf der Erkrankung zu bekommen.

 

In diesem Zusammenhang ist die Prävention vor der Infektion das wichtigste für unsere Patienten.

Wir haben bei uns auf der Homepage www.rheumatologie.hamburg die wichtigsten Informationen zusammengefasst, diese werden täglich mehrmals aktualisiert.

 

Zum anderen ist es aber natürlich für diese und aber auch für zukünftige Episoden wichtig, dass wir aus der Situation lernen.

Deshalb begrüßen wir die Initiative der unterschiedlichen Fachrichtungen, eine einheitliche Dokumentation aller unserer Patienten mit Covid-19 Infektionen.

 

Die Kollegen der Gastroenterologie haben bereits ihr Register aufgebaut.

Zum anderen darf ich auf das internationale Register für COVID-19 infizierte Rheuma-Patienten hinweisen.

 

Hier können in voraussichtlich in wenigen Tagen entsprechende Patienten dokumentiert werden, wozu ich gerne die Kollegen anregen möchte.

 

Weisen sie gerne ihren Arzt auf dieses Register hin. Diese Register sind ausdrücklich NICHT! dafür geeignet, dass die Patienten sich selber dort dokumentieren.

 

 

 

 

 

Post a comment