Blog

Hautarzt online – eine digitale Praxis

Prof. Dr. med. Kristian Reich, Hautarzt/Dermatologe

Wir bleiben Zuhause

Die digitalen Medien werden bereits lange gerne im Arzt/Patientenverhältnis, insbesondere in der Dermatologie, genutzt. Seit der Aufhebung des Fernbehandlungsverbots im letzten Jahr stehen dem ganz neue Möglichkeiten offen – für Ärzte und für Patienten. Patienten können weit entfernte Spezialisten für „ihre“ Erkrankung digital aufsuchen. Hautärzte können, gerade in Zeiten der aktuellen Krise, ihre Patienten versorgen, ohne dass sich diese dem Ansteckungsrisiko aussetzen müssen.

Derma2Go.com hat dafür eine gesicherte Kommunikationsplattform geschaffen.

Hierbei geht es nicht um das schnelle Abfertigen online, sondern um echte, kompetente dermatologische Krankenversorgung. Besonders für die Dermatologie und hier insbesondere für entzündlichen Hauterkrankungen, wie z.B. einer Psoriasis eignet sich Teledermatologie hervorragend.

Wir bieten diesen Service als digitale Praxisplattform einerseits unseren bereits bekannten Patienten an und sind außerdem für Patienten aus Deutschland via Derma2Go.de erreichbar.

Dazu übermittelt der Patient uns ein oder mehrere Fotos sowie einen ausgefüllten Fragebogen. Sämtliche Dokumente werden verschlüsselt übertragen. Bei Bedarf kann zusätzlich ein Chat zwischen uns und dem Patienten eröffnet werden. Wir beurteilen die Fotos und den aktuellen Krankheitsverlauf innerhalb von 48 Stunden. Alle Patienten erhalten einen Arztbericht mit Behandlungsplan, ein Rezept oder können sich ggf. die verordneten Medikamente direkt nach Hause schicken lassen.

Die Telemedizin ist eine großartige Möglichkeit von guter dermatologischer Versorgung für Menschen, die es nicht leicht haben, selbst einen Arzt aufzusuchen, etwa weil sie familiär oder beruflich stark eingebunden sind. Unsere Erfahrungen zeigen, dass Derma2Go einerseits von Eltern für ihre Kinder oder von Enkeln, Töchtern und Söhnen für Eltern und Großeltern genutzt wird. Andererseits nutzt insbesondere die Altersgruppe der 25 – 40jährigen die Plattform. Wir glauben, dass diese Altersgruppe, welche schon seit Jahrzehnten Vertrauen in die digitale Welt gefasst und einen zeitlich eng getakteten Alltag hat, die Vorteile der Telemedizin gerne in Anspruch nimmt. In Zukunft wird sich die Inanspruchnahme der Telemedizin hoffentlich noch verschieben und auch von älteren Patienten vermehrt frequentiert werden.

 

Gerade in der weltbewegenden Zeit der Corona-Krise sind wir (und auch unsere Patienten) sehr glücklich darüber, dass wir eine dermatologische Betreuung weiter in hervorragender Qualität und in datensicherem Raum gewährleisten können – #wirbleibenzuhause.

 

Noch kurz zu mir, Prof. Reich kennen Sie ja gut:

Mein Name ist Dr. Karoline Jungclaus, ich bin 37 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unserer Tochter in Hamburg. Ich bin seit 2015 Fachärztin für Dermatologie und Venerologie.

Meine medizinische Ausbildung habe ich an der Universität Hamburg sowie in Zürich und in New York absolviert. Meine Facharztausbildung zur Hautärztin begann ich im Dermatologikum Hamburg, wo ich auch erstmals auf Prof. Kristian Reich getroffen bin. Danach folgten Stationen im St. Vincent´s University Hospital Dublin (Irland) und in den Unikliniken von Essen und Kiel. Als Fachärztin habe ich zunächst in Berlin in einer medizinischen privatärztlichen Gemeinschaftspraxis und zeitgleich in einer Abteilung für Lasermedizin gearbeitet.

Seit April 2019 bin ich unter der Leitung von Prof. Kristian Reich am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf im Zentrum für translationale Forschung bei chronisch entzündlichen Hauterkrankungen tätig. Neben chronisch entzündlichen Hauterkrankungen liegt mein weiterer fachlicher Schwerpunkt in der Implementierung der Teledermatologie in Deutschland.

Wir versorgen Patienten digital weltweit und haben Möglichkeiten der persönlichen Patientenversorgung in Berlin und Hamburg.

 

 

 

Post a comment