„NIK

Gemeinsame Aktionswoche von NIK e.V. und derma2go – Sensibilisierungs-Kampagne auf Klassikradio

Die meisten Menschen mit chronischen Hauterkrankungen nicken zustimmend, wenn ich, als Psoriasis Arthritis-Patientin, ihnen von meiner langen Suche nach der richtigen Diagnose, dem richtigen Arzt und der richtigen Therapie berichte.

Viele von ihnen können eine ähnliche Geschichte erzählen, denn Patienten die mit Schuppenflechte/Psoriasis und Neurodermitis zu kämpfen haben, haben oft eine lange Odyssee hinter sich. Viele Betroffene leiden unnötig – unter anderem, weil sie nicht adäquat behandelt werden, sich nicht trauen in die Praxis zu gehen oder
es unter den gegebenen Umständen, in Zeiten von Corona auch nicht unbedingt wollen. Leider gibt es immer noch viele Betroffene, die aufgrund mangelnder Aufklärungsmöglichkeiten gar nicht wissen, was sie haben oder sogar die Augen
davor verschließen… Und das, obwohl wirksame Therapieoptionen zur Verfügung stehen.

Aus diesem Grund kooperieren wir – als Patienteninitiative – mit der Tele-Dermatologie-Plattform derma2go AG. Patienten profitieren von den vielfältigen Erfahrungen und können von Experten begleitend unterstützt werden.

Gründer derma2go: Christian Greis / Gründerin NIK e.V.: Tanja Renner

Bei NIK e.V. findet man wichtige Informationen zu seinen Erkrankungen, kann sie auch durch die Mut-Mach-Geschichten besser verstehen und über die Online-Plattform von derma2go kann man führende Spezialisten auf dem Gebiet chronischer Hauterkrankungen kontaktieren.

Einen Termin bei einem Dermatologen zu finden, der dann auch noch auf Neurodermitis und Schuppenflechte (Psoriasis) spezialisiert ist, ist nicht immer ganz einfach. Sollte die Suche erfolgreich sein, gibt es häufig keine Termine und die Praxis ist auch nicht immer gleich um die Ecke. Somit bekommen betroffene Patienten häufig nicht gleich die Behandlung bzw. Therapie die sie benötigen.

Bei derma2go erhält man innerhalb weniger Stunden per Online-Beratung eine Diagnose zu seinem Hautproblem. Man bekommt eine individuell auf seine Trigger und Beschwerden angepasste Behandlung und lernt Therapieansätze von ausgewiesenen Experten kennen. Keine Angst oder Scham mehr zu haben, bei einem Schub das Haus verlassen zu müssen, um zum Arzt zu kommen, garantiert außerdem eine neue Freiheit.

Ab dem 30.1. wird im Zuge einer gemeinsamen Aktionswoche von NIK e.V. und derma2go auf Klassikradio eine Woche lang im Rahmen der „Gesunden Stunde“ eine Werbe-Kampagne mit 15-sekündigen Spots laufen.

So werden sowohl Personen erreicht, die noch nichts über ihre Krankheit wissen oder noch auf der Suche nach einer Diagnose sind. Aber auch Patienten, die noch keine adäquate Behandlung begonnen haben oder gerne eine zweite Meinung einholen würden, finden hier Gehör. Betroffene können ideal abgeholt und ihnen mögliche (System-)Therapien zugeführt werden. Im Rahmen der Aktionswoche gibt es für betroffene Patienten eine kostenlose Online-Konsultation bei einem der Ärzte von derma2go.

 

 

Wir freuen uns sehr mit dieser Kampagne und der freundlichen Unterstützung von AbbVie, LEO Pharma und Sanofi Genzyme, betroffenen Patienten zu unterstützen, sie aufzufangen und bei der Suche nach der richtigen Therapie zu helfen.

Über AbbVie

AbbVie (NYSE:ABBV) ist ein globales, forschendes BioPharma-Unternehmen. AbbVie hat sich zum Ziel gesetzt, neuartige Therapien für einige der komplexesten und schwerwiegendsten Krankheiten der Welt bereitzustellen und die medizinischen
Herausforderungen von morgen anzugehen. AbbVie will einen echten Unterschied im Leben von Menschen machen und ist mit dem Zusammenschluss mit Allergan weltweit in verschiedenen wichtigen Therapiegebieten tätig, wie Immunologie,
Onkologie, Neurologie, Augenheilkunde, Virologie und Frauengesundheit. Hinzu kommt das Portfolio von Allergan Aesthetics in der medizinischen Ästhetik.

In Deutschland ist AbbVie an seinem Hauptsitz in Wiesbaden und seinem Forschungs- und Produktionsstandort in Ludwigshafen, sowie mit Allergan in Frankfurt vertreten. Insgesamt beschäftigt AbbVie inklusive Allergan weltweit 47.000
und in Deutschland rund 2.800 Mitarbeiter*innen. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abbvie.com (https://www.abbvie.com/) und www.abbvie.de (https://www.abbvie.de). Folgen Sie @abbvie_de auf Twitter oder besuchen Sie unsere Profile auf Facebook oder LinkedIn. Unter www.abbvie-care.de (https://www.abbvie-care.de/) finden Sie umfangreiche Informationen zu den Therapiegebieten, in denen AbbVie tätig ist.

Über LEO Pharma

LEO Pharma wurde 1908 gegründet und ist ein unabhängiges Forschungs- und Pharmaunternehmen, das Arzneimittel für die Behandlung von Patienten mit Hauterkrankungen sowie Thrombosen entwickelt, herstellt und in mehr als 100 Ländern vertreibt. Das Unternehmen ist in 61 Ländern aktiv und beschäftigt mehr als 5.200 Mitarbeiter weltweit. LEO Pharma hat seinen Hauptsitz in Dänemark und gehört vollständig zum Besitz der LEO Stiftung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf:
www.leo-pharma.de (https://www.leo-pharma.de/)
www.schuppenflechte-im-griff.de (https://www.schuppenflechte-im-griff.de/)
www.neurodermitis-im-griff.de (https://www.neurodermitis-im-griff.de/)

Über Sanofi Genzyme

Sanofi Genzyme ist die globale Geschäftseinheit Specialty Care von Sanofi und konzentriert sich auf seltene Erkrankungen, Multiple Sklerose, Krebs, immunologische Erkrankungen und auf seltene Bluterkrankungen. Sanofi Genzyme hilft Menschen mit schweren und komplexen Erkrankungen, die häufig schwer zu diagnostizieren und zu behandeln sind. Das Engagement gilt der
Erforschung und Entwicklung wegweisender Therapien, die Patienten und ihren Familien auf der ganzen Welt neue Hoffnung geben. Die Immunologie ist ein Bereich, in dem Sanofi Genzyme starkes Wachstum verzeichnet und in dem wir hoffen, einen entscheidenden Unterschied im Leben der Patienten zu machen. Sanofi Genzyme hat sich zum Ziel gesetzt, Antworten auf die
noch offenen Fragen bei Immunerkrankungen wie atopische Dermatitis (AD), Asthma und chronische Sinusitis zu finden.
www.sanofi.de (https://www.sanofi.de/)
***

Damit unser Engagement Früchte tragen kann, sind wir auf Spenden angewiesen. Eure
Spende trägt dazu bei, unsere Arbeit weiterzuführen und den Aufbau von NIK e.V. zu
unterstützen.

Jetzt spenden

Hier geht es zur Kampagne von derma2go

Logo derma2go